Hochzeiten

Der schönste Tag im Leben eines verliebten Paares ist die Hochzeit. Um den Tag so perfekt wie möglich zu gestalten, ist eine gute und frühzeitige Planung wichtig. Ihr müsst die Location aussuchen, das Essen, die Blumen, das Standesamt und und und...den Fotografen! 

Wartet nicht zu lange mit der Planung, denn ein halbes, dreiviertel Jahr ist schnell um. Ihr fragt Euch sicher, wie weiß ich, ob ich den richtigen Fotografen gebucht habe? Eins kann ich Euch sagen, dass weiß man erst, wenn die Fotos schon gemacht wurden. Einige Fragen können Euch dabei helfen, Eure Suche einzugrenzen.

Nehme ich einen örtlichen Fotografen oder einen mit weitem Anfahrtsweg?

Befreit Euch von dem Gedanken, dass Euer Hochzeitsfotograf unbedingt aus Eurer Nähe kommen muss. Die Fahrtkosten machen meistens nur einen Bruchteil der Kosten aus. Auf unserer Hochzeit zum Beispiel kam unsere Fotografin Lisa aus Unna. Aber auch hier in der Umgebung gibt es natürlich einige gute Hochzeitsfotografen.

Suche ich einen Fotografen, der eine Hochzeitsreportage macht, oder nur einen Teil der Hochzeit begleitet?

Sprecht gemeinsam ab, ob ihr Euch den ganzen Tag von einem Fotografen begleiten lassen wollt, oder nicht. Es ist natürlich ein Vorteil, wenn Euer Fotograf von Beginn an an Eurer Seite steht. Ihr lernt Euch schon kennen und taut schneller auf. Andererseits möchtet Ihr vielleicht auch noch einige Zeit für Euch haben und nur einen Teil Euerer Hochzeit fotografisch festhalten. Einige Fotografen haben sich auf Hochzeitsreportagen spezialisiert. Selbst bevorzuge ich die standesamtlichen Hochzeiten.

Soll ich ein Vorgespräch mit dem Fotografen machen?

Ganz klar: "Ja! Auf jeden Fall". Wenn ihr Euren Fotografen schon kennt und standesamtlich Heiratet, kann das Vorgespräch auch telefonisch ausreichen. Bei einer kirchlichen Hochzeit solltet ihr die wichtigsten Themen vorher in Ruhe besprechen. 

Macht Euch am Besten schon im Vorfeld Gedanken, wo ihr die Portraitaufnahmen machen wollt. Sprecht ab, wen ihr von der Familie bei den Portraitaufnahmen oder Familienaufnahmen dabei haben möchtet. Die Anzahl der Gäste spielt auch eine große Rolle, gerade bei den Gruppenfotos. Bei über 100 Gästen sollte der Fotograf schon vorher wissen, ob er eine Leiter benötigt oder andere Hilfsmittel, um alle Personen auf das Foto zu bekommen. Euer Fotograf sollte vorher wissen, auf was Ihr Wert legt. Macht Euch eine Liste mit Fragen und Stichpunkten, die Ihr mit Eurem Fotografen gemeinsam durchgeht.

Wann machen wir die Portraitaufnahmen?

Aus Erfahrung kann ich Euch nur empfehlen, die Portraitfotos entweder vor der standesamtlichen Trauung oder kirchlichen Trauung zu machen. Plant am Besten ca. 1 1/2 Stunden dafür ein. Nach der Trauung finden die Gratulationen statt. Euer Augenmerk ist dann eher auf den Gästen gerichtet. Wenn Ihr dann noch ein Paar-Shooting im Hinterkopf habt, bekommt ihr nur unnötigen Stress. Man umarmt sich, küsst sich und hat immer im Hinterkopf: "Oh, hoffentlich sitzt noch alles für die Hochzeitsfotos!" Die Familienfotos mache ich auch gerne noch vor der Trauung. Die Gruppenfotos am Liebsten vor dem Essen oder unmittelbar nach den Gratulationen.

Ihr habt Fragen oder Anregungen?

Schreibt mir gerne einen Kommentar oder sendet mir eine Nachricht, wenn Ihr Fragen oder Anregungen zum Thema "Hochzeitsfotografie" oder "Hochzeits-Shootings" habt. Und vergesst nicht mich zu buchen, falls Ihr meine Dienste in Anspruch nehmen wollt!